Saftige Schokoladenbrownies

Ohne lang drum herum zu reden, das ich nun diesen Blog eröffnet habe, fangen wir am besten gleich an. Hier soll schließlich der Schneebesen geschwungen werden und der Ofen glühen.

Zu aller erst, eins meiner liebsten Brownie Rezepte. Viele habe ich schon durch probiert: ob nun mit Nüssen, in Blond, mit soviel Schokolade, dass man daran sterben soll oder ganz pur.

Was ist geblieben ? Dieses Rezept.

Es ist super um seinen Heißhunger auf Schokolade zu stillen, oder um an schlechten Tagen mal Jemanden aufzumuntern. Er lässt sich gut transportieren und sogar verschicken. Er ist nicht so super süß und wuchtig, das man nach einem Biss kapituliert, aber dennoch hat er dieses „fudgy“ saftige Innere.

Ich hoffe diese Brownies schmecken euch genauso gut wie mir und verkürzen euch die Suche nach dem heiß geliebten Brownie Rezept

Rezeptdruck Schokoladen Brownies

Zutaten
140 g Zartbitter Schokolade
56 g Vollmilch Schokolade
113 g Butter
3 EL Kakao
3 Eier
180 g Zucker
1/2 TL Salz
125 g Mehl

Ofen vorheizen auf 180°C

Für die Brownies wird eine Auflaufform, Backrahmen oder Springform mit 20cm Durchmesser benötigt. Je kleiner ihr die Form wählt, desto dicker sind die einzelnen Browniestücken, je größer, desto flacher und auch trockener werden sie.

In einem Topf vorsichtig die Butter und die Schokolade erwärmen. Anschließend den Kakao1 dazu geben und ordentlich verrühren. Bei Seite stellen und abkühlen lassen.

In einer großen Schüssel Eier, Zucker und Salz gründlich verquirlen und die lauwarme Schokoladenmixtur hin zu geben. Unter Rühren das Mehl nach und nach einrieseln lassen, bis alles ordentlich verteilt ist. Wer mag, hier schon mal probieren.

Der Teig kommt nun in die Form und wird für ungefähr 20 – 30 Minuten gebacken. Er sollte leichte Risse auf der Oberfläche aufweisen und wenn ihr einen Zahnstocher in die Mitte piekst und wieder rausholt sollten noch ein paar leicht klebrige Krümmel am Zahnstocher hängen bleiben. Schaut lieber schon mal nach 15 Minuten nach, jeder Ofen ist anders und wir wollen ja vermeiden, dass der Brownie komplett durch backt.

Jetzt nur noch in gleich große Stücke zerteilen und genießen.

Viel Vergnügen

Tipps & Ideen

  •  Bitte verwendet echtes Kakaopulver zum Backen und für Desserts. Trinkschokolade ist einfach kein würdiger Ersatz und das gilt für die meisten Rezepte
  •  Kommentar von meinem Bruder zu den Brownies: „leicht warm sind sie noch geiler“ also vielleicht gleich nach dem Backen mit einem leckeren Vanilleeis servieren.
  • einmal ist es mir passiert, da war ich etwas übereifrig und holte die Brownies zu früh aus dem Ofen. Somit waren sie im Kern der Form viel zu sabbschig um sie ordentlich zu essen. Ich habe den leicht klebrigen, aber köstlichen Teig in eine Tupperschüssel gegeben und aufgehoben. Diese Masse eignet sich ganz hervorragend um sie in Eis einzurühren oder drauf zu verteilen  – lecker !

5 thoughts on “Saftige Schokoladenbrownies

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s