Start in den Herbst: Apple Pie, ganz klassisch

Langsam fängt es an – man sieht es, man riecht es und schmecken auch. Der Herbst kommt und sofort fallen mir jede Menge Rezepte mit Pflaumen, Äpfel und Kürbisen in die Hände.

Von klassisch bis modern von leicht bis exotisch. Soviel Auswahl, das ich garnicht weiß wo ich hin gucken soll und ob dass denn alles so schmeckt.

Für dieses Wochenende habe ich mich für klassisch entschieden – klassisch wie das Geburtstagsthema meiner lieben Freundin – Fifties Style war angesagt !

Amerika in den den Fünfziger, pastellig, wild, rockig und die Hausfrauen standen mit ihren Schürzen und den High Heels im Vorgarten und hatten einen frisch gebackenenen Apple Pie auf der Fensterbank – so und nicht anders, bestimmt.

Also fix in den Tellerrock geworfen, bauschiger Petticoat drunter, Victory Rolls ins Haar und der Apple Pie auf der Fensterbank.

Das Rezept ist aus der aktuellen Sweet Paul in der sich noch mehr hinreißende Apfelrezepte tummeln

Rezeptdruck Apple Pie

Zutaten

für den Teig

300 g Mehl

2 EL Zucker

220 g kalte Butter in Würfeln

60 ml Eiswasser

1 EL Zitronensaft

für die Füllung

6 Äpfel (ich hatte leicht säuerliche Sorte, Jamba)

170 g Zucker

1 EL Zitronensaft

1 EL geschmolzene Butter

etwas Zimt und Vanillezucker

3 EL Mehl

Der Teig

Mehl, Zucker und die gewürfelte kalte Butter in einer Schüssel zu einem krümmeligen Mürbeteig vermengen. Anschließend Wasser und Zitronensaft hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, sollte er zu klebrig sein noch etwas Mehl einstreuen. Der Teig muss mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.

Eine gebutterte und gefettete Pie Form, Tarteform oder auch Springform (Durchmesser 25 cm) mit einer Hälfte des Teiges auslegen. Die andere Hälfte ausrollen und bereit halten.

Die Füllung

Die Äpfel schälen und klein schneiden. In einer Schüssel die Apfelstückchen mit Zucker, Zitronensaft, Mehl und Butter vermengen. Nach Belieben Zimt und Vanillezucker hin zu geben. Die Mischung in die vorbereitete Form geben und die ausgerollte Teigplatte oben drauf legen.  Die Teigränder mit den Fingern etwas fest drück und noch ein paar Schlitze oben in die Teigdecke schneiden, damit der Dampf austreten kann.

Den Apple Pie anschließend bei 180 °C für 50 – 60 min backen, bis er goldbraun ist.

Tipps & Ideen

  • Den Pie kann man auch gut mit anderen Sachen füllen, z.B. Birne oder Kirschen
  • Noch warm mit etwas Vanille Eis ist das sicherlich ein Genuss
  • Da das Rezept so schnell und einfach ist, können übrig geblieben Äpfel super verwertet werden

5 thoughts on “Start in den Herbst: Apple Pie, ganz klassisch

  1. Für meinen ersten richtig echten Apple Pie war ich sehr überrascht wie schnell und lecker er war🙂
    Wenn ich was suche, schau ich meist mal bei Amazon rein, ob die sowas haben, unter Battenberg Kuchenform findet man tatsächlich diese klassisch viertgeteilte Form.
    Aber wenn du dir die Sachen lieber vor Ort erstmal anschauen magst, dann würde ich es bei Handelshaus Laegel, aber der große in der Bleichenbrücke 10 probieren oder bei KD Torten in den Colonnaden 3, direkt beim Nivea Haus. Man kann gut beide an einem Tag schaffen und sehr viel Geld in beiden den Lädchen lassen, also sei gewarnt ^^ Und wenn sie es nicht da haben, kann man es bestimmt bestellen.
    ich hoffe das hilft dir weiter
    liebe Grüße
    Aylin

    • Bei den beiden war ich schon, und habe tatsächlich Geld da gelassen.😉 Battenbergformen hatten beide nicht. Bei Amazon gabs tatsächlich eine, warum hab ich die vorher nicht gefunden?! Danke für deine Antwort.😀

      • hihi, ich kann da sogar sehr viel Geld lassen und wünsch mir immer Gutscheine zu Weihnachten🙂 wenn du magst, kannst du ja mal berichten wie gut das klappt mit der Form. Ich hätte ja Sorge, dass ich nicht alles heil raus bekomme

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s