Halloween: schwarzer Reissalat

Seid willkommen Kreaturen der Nacht !

nah – ich glaube das ist zu dick aufgetragen.

Also, wie ihr sicherlich schon erkannt habt, möchte ich euch etwas auf Halloween einstimmen. Es ist noch eine Woche hin und in dieser Zeit habe ich vor, euch ein paar Rezepte zu präsentieren, die sich am All Hallows‘ Eve sicherlich gut machen.

Nachdem ich die letzten Jahre immer wieder auf Halloweenbuffets mit Traubenaugen in Wackelpudding, Mumien im Schlafrock und Katzenklokuchen gestoßen bin, habe ich mir vorgenommen, dass es dieses Jahr anders wird.

Ich möchte gerne leckeres Essen, dass dazu noch gruselig aussieht und nicht nur Essen, dass gruselig aussieht und leider auch so schmeckt. Nichts gegen den guten alten Wackelpudding – ich mag Götterspeise, aber vielleicht mal nicht mit Traubenaugen (ihr merkt, ich bin da etwas traubmatisiert).

Fangen wir mit was Kleinem an, einem Salat fürs Buffet. Eigentlich wollte ich schwarzen Wildreis verwenden, aber der Preis hat mich so dermaßen abgeschreckt (bei meinem Edeka von Oryza irgendwas um die 7-8€ für 500 g), dass ich mich für eine Alternative entschieden habe – Lebensmittelfarbe.

Ich habe den Reis darin gekocht und danach noch etwas in den fertigen Reis gegeben – Nachteil: Er färbt ein wenig Zähne und Zunge ein. Vorteil: Er färbt Zähne und Zunge an Halloween ein !  – natürlich nicht dauerhaft.

Rezeptdruck schwarzer Reissalat

Zutaten

1 Tasse Reis

schwarze Lebensmittelfarbe, flüssig

1 Dose Mais

3 kleine Frühlingszwiebeln

1 kleine Dose Pfirsiche

weißen Balsamico Essig

Olivenöl

Senf

Pfeffer, Salz, Zucker

Zubereitung

Eine Tasse Reis mit etwas weniger als zwei Tassen Wasser in einen Topf geben, etwas Salz hinzugeben und etwa einen Teelöffel schwarze Lebensmittelfarbe. Den Reis wie gewohnt etwa 20 Minuten kochen und dabei gelegentlich umrühren. Am Ende sollte der Reis schon etwas die Lebensmittelfarbe angenommen habe. Bei mir war er schon recht gräulich/schwarz.

In einer kleinen Schüssel das Dressing anrühren, Essig mit etwas Senf verquirlen und nach und nach das Öl hinzugeben. Anschließend mit Pfeffer, Salz etwas Zucker und was ihr sonst noch mögt abschmecken. Ich habe leider keine genauen Mengenangaben, da ich es eher nach Gefühl und Geschmack mache. Ich denke jedes Essig Öl Dressing sollte funktionieren, auf Joghurt oder ähnlichem würde ich verzichten, da es sonst die Farbe des schwarzen Reises überdeckt.

Das Dressing über den erkalteten Reis geben und vermengen. Sollte euch der Reis noch nicht dunkel genug sein, könnt ihr nun noch etwas Lebensmittelfarbe hinzugeben.

Mais, klein geschnittene Pfirsiche und die in kleine Ringe geschnibbelten Frühlingszwiebeln in einer extra Schüssel vermengen und dann unter den Salat heben. Dies tut ihr am besten erst kurz vor dem Servieren und rührt nur so wenig wir möglich um, damit das Gemüse/Obst nicht von der schwarzen Farbe bedeckt wird. So bleibt es ein schön leuchtender Kontrast im schwarzen Reis.

Tipps & Ideen

  •  Bei dem Gemüse und Obst im Salat könnt ihr natürlich vaiieren wie ihr es mögt. Ich kann mir auch vorher gekochten/gebackenen Kürbis gut vorstellen
  • Ohne die schwarze Lebensmittelfarbe ist es ein leckerer einfacher Salat, der gut mit einem Mayonnaise oder Joghurtdressing schmeckt. Am besten etwas Curry hinzugeben.

2 thoughts on “Halloween: schwarzer Reissalat

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s