Ein Lebkuchen Dekorations Nachmittag !

Lebkuchenhaus front und seite quer

Schaut her ! Schaut her ! Bei mir hat es nun auch endlich geweihnachtet !

Während auf anderen Blogs die schönsten Weihnachtsideen erblühen, Zimt und Nelken in der Luft liegen und Glühwein literweise ausgeschenkt wird, war es bisher bei mir etwas eher etwas saisonal unspezifisch.

Aber am Wochenende hat sich das geändert !

Lebkuchenhaus FrontIch hatte nämlich zum Lebkuchenhausdekorationsnachmittag (schickes Wort) eingeladen und meine Lieblingsnina und Asu sind mit jede Menge Süßkram vorbei gekommen.

Unmengen an Streuseln( wie ich fest stellte größten teils aus meinem Fundus, wie auch immer sich so viele verschiedene Streusel ansammeln konnten… ) Schokolinsen, Lebkuchenbäume, Gummitiere, Kekse und was weiß ich nicht alles – landeten kreuz und quer auf dem Tisch und dann wurde los dekoriert.Tisch Chaos hochkant

Und obwohl wir ja alle drei das baugleiche Häuschen hatten, kamen drei unterschiedlich dekorierte Prachtstücke bei rum.

Die Häuser hatte ich Freitag Abend gebacken, Samstag zusammen geklebt und bis Sonntag Nachmittag konnten sie dann durch härten. So blieben sie standhaft und konnten reichlich verziert werden.

Zwischen viel Gekicher, Fachsimpeln über den nächsten Dekorationsschritt wurde phasenweise sehr konzentriert Asu Lebkuchenhaus frontgearbeitet, damit alles am rechten Fleck saß. Die Häuser wurden mit Royal Icing (Eiweißspritzglasur)  zusammen geklebt und auch mit selbigen verziert. Alles wurde damit Asu Lebkuchenhaus Backangeklebt, Schnörkel gezogen oder als Eiszapfenersatz verwendet. Auf Asus Wunsch wurde ihr Royal Icing traumhaft pink gefärbt, was hervorragend zum Blockhütten Stil passte. Dafür hat Asu übrigens Schokosticks zurecht geschnitten und alle Seiten nach und nach zu einem Blockhaus verwandelt. Inklusive eigenwilligem  hinreißendem Eichhörnchen – Mitbewohner.

Nina Lebkuchenhaus FrontNina entschied sich eher für ein schneeweißen Traum mit schnörkeln und liebevollen Details. Die beiden  gekreuzte Zuckerstangen auf der Rückseite wurden ebenfalls mit Royal Icing angeklebt und am Schornstein wohnt eine kleine Tardis, die ich vorher mit einer Schokoladenschablone für Nina fertig gemacht habe.Nina Lebkuchenhaus Back

Mein Dach besteht ebenfalls aus Schokolade, kleine weiße Schokoherzen. Auch hier für besitze ich eine Form, mit der man so kleine feine Schokoplättchen machen kann. Einen Tag vorher habe ich einen ganzen Schwung hergestellt.

Die Zwei bekamen von mir Einwegspritzbeutel mit Adapter vorne dran, um die Lochtüllen auch mal zu wechseln. Ich hingegen benutze den guten alten Gefrierbeutel, das schont etwas das Weihnachtsbudget. Es empfiehlt sich übrigens den Spritzbeutel/Gefrierbeutel hinten mit einem Clip zu Lebkuchenhaus Hinterseiteverschließen, damit nicht im Eifer des Gefechts hinten das Meiste raus läuft. Für die kleinen Perlen oder anderes Lebkuchenhaus DetailZuckerdekor hatte ich Pinzetten da, damit auch die kleinste Zuckerkugel genau an ihren Platz kam. Die Girlande an meinem Rundfenster besteht auf Royal Icing, welches ich erst langsam zu einem Faden aus dem Gefrierbeutel rausspritze, die eine Schlaufe dann am gewünschten Ort befestigte und dann schnell mit der Pinzette kleine Perlen dran klebte. Etwas fummelig, aber es hat mir so gut gefallen, dass ich es auch an den Seiten des Hauses fortgesetzt habe.

Und am Ende gilt, erlaubt ist, was gefällt !

Aus einer Portion von dem Teig habe ich knapp zwei Häuser raus bekommen, dabei habe ich sie vielleicht so 1 cm ausgerollt. Hier habt ihr auch gleich mal meine Hauszeichnung, mir fiel leider erst später auf, dass ich ja bis zum Rand gezeichnet habe, um Platz zu sparen. Ich fürchte also, dass ihr den Bauplan nicht einfach so ausschneiden könnt, weil der Drucker wahrscheinlich noch Ränder hinzufügt. Aber mit einem Geodreieck und einem Bleistift ist schnell so ein Haus gezeichnet. Die Maße stehen ja auch mit bei.

Lebkuchenhaus Skizze 1Lebkuchenhaus 2 Skizze

Das Rezept stammt übrigens aus meinem Lieblingsbuch für klassische Rezepte, Backvergnügen wie noch nie. Wird jetzt netterweise wieder neu aufgelegt.

Rezeptdruck Lebkuchenhaus

Zutaten für zwei Häuschen 12x16x21 cm

200 g Magarine

550 g Honig

250 g Zucker

1 Päckchen Lebkuchengewürz

20 g Kakaopulver

1200 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

2 Eier

Zubereitung

Margarine, Honig, Zucker, Lebkuchengewürz und Kakaopulver mit einander verrühren und bei mittlerer Hitze solange erwärmen bis der Zucker gelöst ist. Abkühlen lassen.

Backpulver und Mehl in eine Schüssel sieben und mit den Eiern, der Honigmasse und dem Salz zu einem Teig verrühren. Knethaken eignen sich da ganz gut. Ich habe den Teig nun gleich weiter verarbeitet, im Orginalrezept steht, man solle ihn nun über Nacht ruhen lassen. Man kann den Teig also auch gut vorbereiten.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig etwa 1 cm ausrollen und in Form schneiden. Vergesst die Fenster nicht. Die Lebkuchenhausteile auf eine Backblech mit Backpapier legen und im auf 200°C vorgeheizten Ofen 12-15 Minuten backen. Die Teile verziehen sich leider ein wenig, wenn es wirklich ganz schlimm ist, kann man sie, wenn sie noch warm sind, mit einem Messer leicht korrigieren.

Royal Icing

Für das Royal Icing, könnt ihr entweder dieses Rezept hier verwenden und es verdünnen. Oder ihr nehmt frisches Eiweiß, wiegt es ab und nehmt etwa das 6-fache an Puderzucker.

Für alle drei Häuser haben wir übrigens so 2 Kg Puderzucker verbraucht. Ich hatte glücklicher Weise noch Eiweiß im Tiefkühler und habe daher nicht so viele frische Eier gebraucht.

Das Royal Icing braucht so eine Nacht um komplett durch zu härten. Je mehr ihr benutzt um das Haus zusammen zu kleben, um so länger braucht es natürlich um fest zu werden. Klebt zu erst die Hauswände zusammen und stützt diese ab. Am Besten so zwei Stunden antrocknen lassen und dann kommt das Dach. Auch hier am Besten irgendwas als Stütze unter das Dach klemmen, sonst rutscht es euch davon. Zum Schluss nur noch der Schornstein und fertig.

Nun darf wild drauf los dekoriert werden. ♥

So und nun möchte ich noch einen Gewinner verkündigen von meinem kleinen Give Away. Ich war wirklich gerührt von euren herzlichen Kommentaren. Viele wollten mit dem Gutschein anderen eine Freude machen und waren wirklich sehr süße Ideen dabei. Am liebsten hätte ich euch allen einen geschenkt. Und deswegen habe ich es dieses Mal ganz schnöde über einen Zufallsgenerator laufen lassen, damit nix beeinflusst wird.

Unbenannt

Der Gewinner ist also Kommentar Nummer 4 !

Frederike

Na, das nimmt mir doch etwas die Angst selbst mal die Herstellung von Pralinen auszuprobieren! Auch sehr sympathisch, dass du die meisten Fehler schon für mich gemacht hast. Ich hätte mich garantiert auch übernommen und gleich 4 Sorten auf einmal probiert herzustellen. Alleine deswegen, da ich auch alle auf einmal essen wollen würde. Und da bin ich auch schon, was ich mit dem Mydays Gutschein machen möchte: Einmal ein Essen ganz im dunkeln. Ich möchte das “Dinner in the Dark” ausprobieren.

Herzlichen Glückwunsch und viel Vergnügen beim Futtern im Dunkeln ! Ich habe tatsächlich auch schon im Dunkeln gespeist und es war ein tolles Erlebnis.

Und dann möchte euch allen schon mal frohe Weihnachten und einen tollen Start ins neue Jahr wünschen. Ich melde mich dann wieder frisch und erholt im neuen Jahr, wenn ich meine Masterarbeit abgegeben habe. Dann schauen wir mal, was so alles tolles kommt ab Januar. Bis dahin, schaut doch mal bei Twitter, Instagram oder Facebook vorbei. Da gebe ich dann hin und wieder noch ein Lebenszeichen von mir.

Lasst es euch gut gehen !

Lebkuchenhaus front tür hochkant

6 thoughts on “Ein Lebkuchen Dekorations Nachmittag !

  1. Sie sind soooo schön geworden! Da lohnt sich der Aufwand wirklich. Aber werdet ihr sie auch anknabbern? Die Häuschen meiner Oma standen immer bis Mitte Januar herum und wurden steinhart, weil sich niemand getraut hat, davon zu naschen.😀 Und du frierst Eiweiß ein, wirklich? Wusst gar nicht, dass das geht. Ich mache aus übrig gebliebenem Eigeld oder Eiweiß immer abends Omelette. ^^ Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin des Gutscheins! Auch wenn ich ehrlich etwas traurig bin, denn das Geschenk für meinen Freund kann ich mir ohne ihn leider nicht leisten. Dann muss eben ein Ersatz her …

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • jaa das mit dem Anknabbern da bin ich mir auch noch nicht so sicher. Aber am Samstag kommt mein Bruder vorbei, dann gebe ich das Häuschen frei.
      Eiweiß einfrieren klappt super. Ich habe immer ein Döschen im Tiefkühler und da stapele ich dann immer die nicht gebrauchten Eiweiß drauf. Aufgetaut lassen sie sich dann immer noch prima aufschlagen. Gerade für so Royal Icing, bei dem ich eh das Eiweiß abwiege, ist das super. Mit Eigelb klappt das leider nicht, da kommt auch die Omelett Taktik bei mir😉
      Du findest bestimmt noch was schönes für den Liebsten und darüber wird er sich auch sehr freuen.
      Liebe Grüße und erholsame Feiertage!

  2. Jetzt ist Weihnachten schon wieder vorbei – aber deine Häuschen sehen wirklich toll aus! Da hast du aber richtig viel Mühe und Auwand reingesteckt – und das Ergebnis ist einfach nur zum Anknabbern🙂 Liebe Grüße und einen guten Rutsch!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s