Dreierlei selbstgemachte Marshmallows

selbstgemachte Marshmallows - Erdbeer Marhsmallows, Limetten Marshmallows, gefüllte Lemon Curd Marshmallows„Du kannst da ja nicht mit fünf Gläsern Marmelade auftauchen, Marmelade haben sie doch bestimmt alle mit ! “ Das waren so meine ersten Gedanken, als ich drüber tüfftelte was ich nun fertig mache für den ersten offiziellen Food Swap in Hamburg. Schon seit Tagen kreiselten  in meinem Kopf  Ideen was ich alles machen könnte. Cremes, Soßen, Liköre, Öle, Kuchen…. so viele Möglichkeiten.

Beim Food Swap geht es nämlich – ja genau wie der Name schon sagt – darum Essen zu tauschen. Organisiert von Yelda und Swantje sammelten sich am Mittwoch im Cafe Wechsel Dich 18 begeisterte Schlemmermäuler, um Selbstgemachtes zu probieren, darüber zu philosophieren, bewundern und am Ende auch zu tauschen. Jeder brachte fünf Mal etwas selbst hergestelltes mit – vier landeten auf einem Tisch und eine Portion war zum Naschen und Verköstigen.

Nachdem sich jeder und sein Werk vorgestellt hat wurde wild durcheinander probiert. Suppen und Kuchen im Glas,  Ketchup, Chutney, Pfefferminzkekse, Hähnchenrilettes, Eierlikör verschiedene Aufstriche und was ich sonst noch alles so vergessen habe. Eine riesen Auswahl an Köstlichkeiten und übrigens… nicht ein Mal Marmelade darunter.

Ich habe mich, nach langem hin und her für ein Mango Chutney von Sandra entschieden, Ketchup (eingekocht mit Cola) von Elli, Eierlikör von Volker und seiner hinreißenden Frau (ich bekam auch noch eine Tüte ihrer selbst gemachten Marshmallows geschenkt mit Maracuja und Vanille, jammi ! ) und eine Harissa Dattel Creme.
Alles schmeckte ganz fantastisch und ich würde auf jeden Fall wieder mitmachen. Zum Glück sind weitere Termine geplant und werden bestimmt bald preis gegeben. Ich bin gespannt, was mich beim nächsten Mal erwartet.

Meine Gedanken blieben für diese Aktion immer wieder bei Marshmallows hängen. Meine Mama schenkte mir zu Weihnachten dieses Marshmallow  Buch und ich wollte am liebsten alle ausprobieren. Perfekter Zeitpunkt um einfach mal ein paar mehr Sorten zu testen. So entschied ich mich für Erdbeer und Key Lime Pie Marshmallows aus dem Buch und eine selbst entwickelte Variante mit Lemon Curd als Füllung. Ein Frühlings – Marshmallow – Trio !

Marhsmallows sind kein Hexenwerk, ich hatte schon zu Beginn meines Blogs welche vorgestellt . Die klebrige Masse ist etwas herausfordernd, aber das Ergebnis macht Lust auf mehr und auf viele verschiedene Sorten. Eine Küchenmaschine macht die Arbeit etwas leichter, weil man die Masse relativ lange aufschlagen muss. Aber es sollte auch mit einem Handrührgerät kein Problem sein schmackhafte und fluffige Marshmallows herzustellen.

Also ran an den Speck !

Rezeptdruck Dreierlei Marshmallows

Zutaten Erdbeer Marshmallows

100 g Erdbeer Püree
2 EL Wasser
1 Päckchen (9g ) gemahlene Gelatine

für den Sirup

150 g Zucker
100 g Glucose Sirup
nochmal 100 g Glucose Sirup
70 g Erdbeer Püree
50 ml Wasser

Zum Bestäuben

150 g Puderzucker
100 g Stärke

Zubereitung

Erdbeerpüree, Wasser und Gelatine in eine hitzebeständige Schale geben und die Gelatine mindestens 10 Minuten quellen lassen.

Den Zucker, Glucose Sirup, Erdbeerpüree und Wasser in einen Topf erhitzen. Solange köcheln lassen, bis die Masse 158 °C erreicht. Dafür ein Zuckerthermometer verwenden. Immer wieder umrühren, damit der Sirup nicht anbrennt. Achtung, heißer Sirup ist Zuckerthermometerwirklich fies – seid bitte vorsichtig.
Während der Sirup köchelt den restlichen Glucosesirup (100 g) in eine Rührschüssel geben und die gequollene Gelatine für 30 Sekunden bei höchster Temperatur in der Mikrowelle erhitzen, so dass sie flüssig ist (bei mir 800 Watt). Die Gelatine zu dem Glucosesirup geben und auf niedriger Stufe rühren. Sobald der Sirup die 158 °C erreicht hat, den Sirup zu der Gelatine geben und auf mittlerer Stufe 5 Minuten aufschlagen. Anschließend auf höchster Stufe 5 Minuten weiter aufschlagen, bis eine fluffige Marshmallow Creme entsteht.
Puderzucker und Stärke mischen und eine Auflaufform oder Backblech damit bestäuben, anschließend die Creme darauf verteilen und erneut bestäuben. Die Marshmallow Masse nun etwa 8 Stunden trocknen lassen und dann mit einem in gepuderten Messer in Stücke schneiden. Die geschnittenen Kanten der Marshmallows noch einmal in der Pudermischung wälzen, damit sie nicht kleben.

Zutaten Key Lime Pie Marshmallows

2 Päckchen Gelatine (9 g pro Päckchen)
50 ml frisch gepresster Limettensaft
50 ml kaltes Wasser

für den Sirup

150 g Zucker
100 g Glucose Sirup
nochmal 100 g Glucose Sirup
50 ml Wasser

Zum Bestäuben

150 g Puderzucker
100 g Stärke
100g zerkleinerte Vollkorn Kekse (z.B. kernige Hobbits)

Zubereitung

Limettensaft, Wasser und Gelatine in eine hitzebeständige Schale geben und die Gelatine mindestens 10 Minuten quellen lassen.

Marshmallows selbst gemachtDen Zucker, Glucose Sirup und Wasser in einen Topf erhitzen. Solange köcheln lassen, bis die Masse 158 °C erreicht. Dafür ein Zuckerthermometer verwenden. Immer wieder umrühren, damit der Sirup nicht anbrennt. Achtung, heißer Sirup ist wirklich fies – seid bitte vorsichtig.
Während der Sirup köchelt den restlichen Glucosesirup (100 g) in eine Rührschüssel geben und die gequollene Gelatine für 30 Sekunden bei höchster Temperatur in der Mikrowelle erhitzen, so dass sie flüssig ist (bei mir 800 Watt). Die Gelatine zu dem Glucosesirup geben und auf niedriger Stufe rühren. Sobald der Sirup die 158 °C erreicht hat, den Sirup zu der Gelatine geben und auf mittlerer Stufe 5 Minuten aufschlagen. Anschließend auf höchster Stufe 5 Minuten weiter aufschlagen, bis eine fluffige Marshmallow Creme entsteht.
Puderzucker und Stärke mischen und eine Auflaufform oder Backblech damit bestäuben, anschließend die Creme darauf verteilen und erneut bestäuben. Die Marshmallow Masse nun etwa 6 Stunden trocknen lassen und dann mit einem in gepuderten Messer in Stücke schneiden. Die geschnittenen und klebrigen Kanten der Marshmallows nun in die Kekskrümel tunken, damit sie an den Seiten kleben.

Zutaten gefüllte Marshmallows mit Lemon Curd

für den Lemon Curd

75 ml frisch gepresster Zitronensaft (1-2 Zitronen)
Schalenabrieb einer Zitrone
3 Eier
150 g Zucker
80 g Butter

Gelatine

2 Päckchen Gelatine (9 g pro Päckchen)
50 ml kaltes Wasser
50 ml frisch gepresster Zitronensaft

für den Sirup

150 g Zucker
100 g Glucose Sirup
nochmal 100 g Glucose Sirup
50 ml Wasser

Zum Bestäuben

150 g Puderzucker
100 g Stärke
1 TL Ascorbinsäure (Vitamin C Präparat aus der Drogerie / Apotheke)

Zubereitung

Für den Lemon Curd: Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und  überm Wasserbad erhitzen. Dabei ständig mit einem Lemon CurdSchneebesen oder Rührgerät weiter rühren, bis die Masse andickt und puddingartig wird –  das kann etwas dauern, dabei die Masse nicht zu heiß werden lassen. Den Lemon Curd abkühlen lassen.

Zitronensaft, Wasser und Gelatine in eine hitzebeständige Schale geben und die Gelatine mindestens 10 Minuten quellen lassen.

Den Zucker, Glucose Sirup und Wasser in einen Topf erhitzen. Solange köcheln lassen, bis die Masse 158 °C erreicht. Dafür ein Zuckerthermometer verwenden. Immer wieder umrühren, damit der Sirup nicht anbrennt. Achtung, heißer Sirup ist wirklich fies – seid bitte vorsichtig.
Während der Sirup köchelt den restlichen Glucosesirup (100 g) in eine Rührschüssel geben und die gequollene Gelatine für 30 Sekunden bei höchster Temperatur in der Mikrowelle erhitzen, so dass sie flüssig ist (bei mir 800 Watt). Die Gelatine zu dem Glucosesirup geben und auf niedriger Stufe rühren. Sobald der Sirup die 158 °C erreicht hat, den Sirup zu der Gelatine geben und auf mittlerer Stufe 5 Minuten aufschlagen. Anschließend auf höchster Stufe 7 Minuten weiter aufschlagen, bis eine fluffige Marshmallow Creme entsteht.
Puderzucker Massaker IIPuderzucker, Stärke und die Ascorbinsäue mischen. Die Ascorbinsäure sorgt dafür, dass der Puder um die Marshmallows eine leichte Säure erhält. Es geht natürlich auch ohne. Die Minimuffinformen damit bestäuben. Die Masse reicht für etwa 36 – 40 gefüllte Marshmallows. Anschließend die Creme in einen Spritzbeutel füllen und einen Teil auf den Boden der Muffinform spritzen. Nun etwas Lemon Curd in auf die Marshmallowmasse geben – auch den Lemon Curd habe ich in einen Spritzbeutel gegeben und leicht in die Masse gedrückt. Auf den Lemon Curd nun wieder Marshmallowcreme spritzen  und erneut bestäuben. Die Marshmallow Masse nun etwa 6 Stunden trocknen lassen und dann vorsichtig aus der Form holen. Ich habe einen kleinen Löffel zur Hilfe genommen um die Marshmallows unversehrt aus der Form zu hebeln.. Die fertigen  Marshmallows erneut in dem Puder wälzen, damit sie nicht kleben.

Statt der Lemon Curd Füllung könnt ihr auch einfach 60 g dunkle Schokolade mit 30 g Sahne schmelzen und in die Marshmallows füllen. Dann aber die saure Ascorbinsäure weg lassen und schon habt ihr mit Schokolade gefüllte Marshmallows.

mit Schokolade gefüllte selbstgemachte Marshmallows

2 thoughts on “Dreierlei selbstgemachte Marshmallows

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s