Einhorn Glitzer Herz Torte mit extra Feenglanz und Zuckerliebe

Einhorn Herz Torte mit Glitzer, pink rosa, fantastisch IACHTUNG ! ACHTUNG ! Wenn ihr diesen Post betretet erwischt euch die volle Herzpower mit Einhornglitzer und Kitschfaktor ! ACHTUNG ! ACHTUNG !

 

Rosa, Pink, Lila, Herzchen, Einhörnern, Zucker, Glitzer, Elfenzauber und Feenglanz – alles in dieser einen Torte ! Naja fast, aber zumindest das hatte ich so ungefähr versprochen.Torte mit Einhorn und pinken rosa Herzen I

Zum Geburtstag lud eine ganz liebe, backbegeisterte Freundin zur „Pink Princess Party“ ein. Alles in rosa und pink und die Gäste bitte auch. Ein Blick in meinen Kleiderschrank verkündete ein lautes „nö“.  Nichts Pinkes aufzutreiben, glücklicherweise bietet der Einzelhandel eine mannigfaltige Auswahl dies zu ändern.  Das wäre also schon mal abgehakt.

(Übrigens war auf der Party wirklich sehr sehr viel Pink – Pinke Becher, Pinkes Besteck, Pinke Ballons, Pinkes  Brot !, Pinker Couscous,  Pinker Dip, Pinke Eiswürfel und Pinke Gäste. Schon sehr genial umgesetzt.)

Die Nacht nach der Einladung und den ersten Versuchen eine passende Garderobe zu finden träumte ich also in rosa. Sehr viel rosa. Soviel rosa, dass ich am nächsten Tag mal nachfragte, ob ich vielleicht eine Torte beisteuern könnte um meine rosa Mädchengedanken in einem Gebäck zu kanalisieren. Ich versprach also Einhörnern und Feenglitzer und was mir noch einfiel.

Herzen auf der Torte INaja ich beschloss dann übrigens doch mich etwas zu bremsen und ich nicht ganz zu übertreiben. So empfand ich pastellige Herzchen hübscher als eine komplette pinke Torte … eh… ich hab irgendwie versucht das ganze etwas „Erwachsen“ aussehen zu lassen. Immerhin ist das Geburtstagskind keine 12 mehr, auch wenn ihr jetzt vielleicht etwas anderes raus gelesen habt.

Weitere Herzen haben sich übrigens noch im Inneren der Torte versteckt, aber ich konnte sie ja nicht vor der Übergabe anschneiden und fotografieren. Daher müsst ihr mir glauben, dass es geklappt hat mit den Herzchen. Das Prinzip ist das gleiche wie bei Nadines Sternschnuppe, sie hat das nochmal ausführlich bebildert.

Bastelanleitung

Begonnen habe ich übrigens damit Fondant in rosa, pink und lila einzufärben und gefühlt 2 Millionen Herzchen mit der Hand auszustechen. Lasst nebenbei einen Film laufen oder gute Musik, dann geht es schneller. Ich habe ungefähr 300 g Fondant verarbeitet und immer so 2 mm ausgerollt. Am Ende hatte ich noch jede Menge Herzchen übrig, aber der Fondant härtet nur aus und somit werde ich die Herzchen einfach aufheben und für die nächste Deko verwenden.jede Menge Herzchen ausstechen

Für das Einhorn habe ich einen schnellen 1-2-3 Mürbeteig gemacht (1 Teil Zucker, 2 Teile Fett, 3 Teile Mehl) und habe diesen 1 cm dick ausgerollt um noch Schaschlikspieße in das Einhörnchen zu pieken. Sicherheitshalber habe ich zwei Einhörner gefertigt und gebacken. Die extra dicken Einhörner brauchen übrigens etwas länger bis sie durch sind (etwa 12-15 min) einfach drauf achten, wann sie leicht braun werden. Das Horn darf nicht verbrennen !

Einhorn Keks mit Royal Icing VerzierungZum Verzieren habe ich wieder auf Royal Icing zurück gegriffen. Ich bin übrigens ein großer Fan von der Gefierbeuteltechnik. Royal Icin in den Beutel füllen und vorne nur eine ganz winzige Spitze abschneiden – ich knote hinten immer zu oder nehme eine Ikea Klemme, sonst würde mir der Spaß aus der Tüte quatschen und nicht aufs Einhorn. Damit die Farben nichtEinhorn Close up mit Herzen und Glitzerhufen I verlaufen solltet ihr lieber nur einen Teil nach dem anderen machen. Sprich erst den weißen Körper, dann das ganze antrockenen lassen (30 min) und dann erst die Mähne, sonst kann es passieren dass die Farben in einander laufen. Ich habe erst eine Seite gemacht, diese dann über Nacht durch trockenen lassen und dann erst die andere. Ich wollte nicht riskieren, dass ich die glatte Oberfläche kaputt mache, wenn die noch nicht vollständig getrocknete Seite auf dem Tisch liegt.

Biskuit nach Peggy für 2  Böden 20cm Durchmesser

290 g weiche Butter

200 g Zucker

1 Prise Salz

abgeriebene Schale 1 Zitrone

6 Eier (Größe M)

290 g Mehl mit 3TL Backpulver vermischt

(Lebensmittelfarbe)

Butter, Zucker, Salz und Zitronenabrieb in einer Schüssel schlaumig schlagen bis sie heller geworden ist. Die Eier eins nach dem anderen unterrühren. Das Mehl einsieben und nur solange rühren, bis das Mehl komplett eingearbeitet ist. Den Teig in zwei Portionen aufteilen und zwei Böden (20cm) backen, oder einen rosa Boden und den Rest auf ein Backblech streichen. Bei 175 °C etwa 30 – 40 min Backen, Stäbchenprobe machen um zu testen ob die Böden durch sind. Beim ausgestrichenen Backblech reduziert sich die Backzeit, am Besten ein wachsames Auge drauf haben.

Jetzt zu den Herzen im Kuchen, dafür habe ich ein „Biskuit“ Rezept von Peggy Porschen verwendet und rosa eingefärbt. Ich habe die Menge, die ich später für zwei Böden brauch verwendet und einen Boden in der Springform (20 cm) gebacken und den Rest auf ein Backblech gestrichen.

Herzen aus rosa KuchenNachdem der rosa Springform Boden gebacken ist, einmal komplett auskühlen lassen, in Scheiben schneiden und die Herzen ausstechen. Herzen beiseite stellen.

Der flach ausgestrichene Boden wird, solange er noch lauwarm ist, in Streifen geschnitten und in einen Tortenring (ebenfalls 20cm) angepasst. Dieser fungiert nachher als Rand, damit die Füllung nicht rausquillt. Ich wollte nämlich einfach eine dicke Schicht Creme in der Mitte und diese sollte mir nicht davon laufen, wenn alles am Ende zusammen gebaut wird.Herzen im Kuchen

Für die beiden Teigböden mit Herzen, wieder den Biskuitteig herstellen, eine Schicht auf den Boden verteilen und die Herzen kopfüber im Kreis aufstellen. Nun kommt der restliche Teil des Biskuitteigs drauf und wird gebacken. Wenn man nach dem Backen also den Boden umdreht und anschneidet sind die Herzen richtig rum zu sehen.

Himbeer Creme

400 g Sahnequark

Saft einer Zitrone

200 g Zucker

2 1/2 Päckchen Argatine (Orginalrezept 15 Blatt Gelatine)

300 g Himbeeren

200 g Sahne

Für die Creme den Quark mit dem Zitronensaft und dem Zucker glatt rühren. Die Himbeeren durch ein Sieb streichen, damit die Kernchen verschwinden. Die Argatine nach Packungsanweisung vorbereiten – ich habe die Argatine in den Himbeeren 2-3 Minuten aufgekocht und dann etwas abkühlen lassen, bevor ich sie in den Quark gerührt habe. Wenn ihr die Argatine nicht so gut in die Himbeeren gerührt bekommt, dann nehmt noch etwas Wasser dazu oder löst die Argatine statt in den Himbeeren in Milch.

Die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben, sobald diese anfängt zu gelieren (bei der Argatine hat es um einiges länger gedauert als bei der Gelatine sonst)

Ich verwende sonst immer Gelatine, aber habe es dieses mal mit Argatine probiert, da das Geburtstagskind Vegetarierin ist und ich es doof finde den Leuten unwissend etwas unter zu mogeln, was sie aus Überzeugung vermeiden. Dennoch finde ich Argatine schwer zu Händeln, dieses Mal ist es gut gelaufen, ich hatte aber auch schon Momente, da ist sie mir überhaupt nicht fest geworden oder es ist einfach ein Gummiklotz geworden. Das liegt wohl daran, wenn man sie nicht lang genug aufkocht. Ich würde daher doch eher auf Gelatine zurück greifen, das klappte bisher immer ganz gut.

Himbeer Quark FüllungNun zusammen bauen – ein Herzchenboden verkehrt herum zu erst (also so das die Herzen dann richtig zu sehen sind) einen Tortenring drum herum legen und auf dem Herzchenboden den vorbereiteten rosa Rand aufbauen. Hier kommt nun die Creme rein und das ganze ab in den Kühlschrank, damit es fest wird. Anschließend den Tortenring abnehmen und den zweiten Herzchenboden aufsetzen. Torte vorm Verzieren

Jetzt fehlt nur noch die Buttercreme (250 g weiche Butter + 250 g Puderzucker + 1 TL Vanilleextrakt schaumig geschlagen) drum herum und schon geht’s ans Verzieren. Ich habe mich gegen eine Fondantdecke um den Kuchen entschieden, da die meisten in eh nur abpuhlen (ich übrigens auch) aber wenn ihr es schöner findet, weil die Torte dann reinweiß ist, dann käme nun auf die Buttercreme der Fondant.

Herzen und Torte beim DekorierenFalls nun jemand auf die Idee kommt „Mensch wieso Buttercreme ich nehm‘ einfach was von der Füllung und setz dann die Fondant Herzen drauf“ dann wird er damit nicht glücklich werden. Die Sahne bzw. das Wasser in der Füllung löst langsam den Fondant auf und ihr hättet dann so leicht angematschte Herzen drum herum kleben, deswegen die Buttercremeschicht und der extra Rand um die Cremefüllung.

Jetzt müssen die Herzchen nur noch verteilt werden, eine Pinzette ist dabei ganz hilfreich und das Einhorn muss seinen Platz finden. Voila !

Alles Liebe, Glitzer und Feenstaub für dich meine Liebe pink Princess ! Ich hoffe die Torte konnte dich etwas verzaubern !pink Princess Torte mit Einhorn I

8 thoughts on “Einhorn Glitzer Herz Torte mit extra Feenglanz und Zuckerliebe

  1. Die Torte ist ja ein kleiner Mädchentraum *hust* also für große Mädchen natürlich.😉 Das Einhorn ist sooo schön geworden und die ganzen pastellfarbenen Herzchen sind super, wahrscheinlich auch wirklich „erwachsener“ als eine Torte ganz in pink. Die Idee mit dem Herz im Kuchen ist immer wieder schön.🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

  2. Eine wundervolle Torte, die perfekt für eine gute Freundin ist, die bald 18 wird und Einhörner liebt!!

    Ich habe nur eine Frage zu den beiden Teigböden mit Herzen, bevor ich das falsch verstanden habe:
    Als erstes wird ein Biskuit Teig hergestellt, ein Teil davon wird für die auszustechenden Herzen gebacken, ein Teil für den Rand.
    Als nächstes wird ein weiterer Biskuit Teig hergestellt. Wird dieser dann in zwei Teige geteilt für die zwei Böden? Für die jeweiligen Böden wird dann so verfahren, wie Sie erklärt haben? Also ein Teil von der Teighälfte wird auf den Boden verteilt, Herzen kopfüber im Kreis aufstellen, der restliche Teig der einen Teighälfte darauf und backen. Mit der anderen Teighälfte das selbe …

    Ich frage lieber, bevor ich beim backen planlos vor den Teigen stehe und nicht weiter weiß ^^

    Liebste Grüße und schon mal Danke im voraus!

    • Hallo Tirza,
      Einhörner überzeugen einfach jeden😉

      ich hoffe ich kriege dass jetzt etwas verständlicher hin. Ich habe einen Biskuitteig in rosa fertig gemacht und ihn in zwei Teile aufgeteilt. Ein Teil kam in deine runde Springform und wurde, wie du schon richtig gesagt hast, dann dafür verwendet die Herzchen auszustechen. Der zweite Teil der rosa Biskuitmasse habe ich auf ein Backblech gestrichen um damit später den Rand zu bilden.

      Der nächste Biskuitteig wird nicht eingefärbt und wieder aufgeteilt, um später zwei Böden zu haben. Und dann genau so wie du gesagt hast, ein bisschen Teig in die Form, Herzchen drauf, wieder ein bisschen Teig und backen. Damit ist dann ein Boden fertig. Dann mit dem zweiten Teil des Teiges noch einen Boden fertig machen.

      Also genau so wie du es beschrieben hast😀 ich hoffe das klappt alles und am Ende kommt eine super Einhorntorte bei raus. Vielleicht magst du ja berichten wie es geworden ist.
      Liebe Grüße
      Aylin

  3. Ich liebe sie!!!
    Meine Tochter hat am 27.12 ihren 4. Geburtstag und ich konnte wegen der Feiertage und dem Geburtstags meines Bruders am Tag zuvor nie selber eine Torte backen, doch dieses Jahr versuche ich mich an deinem Kunstwerk!

    Ich frage mich nur woher du den schönen Einhornausstecher hast?!
    Im online Shop find ich nur einen grossen, aber der gefällt mir absolut nicht..

    Liebe Grüsse Alisha

    • Hallo liebe Alisha

      Das ist ein toller Anlass für eine schöne Torte und ich hoffe sie gelingt dir so wie du es dir vorstellst.

      Den Ausstecher gab es hier in einem lokalen Backgeschäft in Hamburg. Aber ich habe gesehen, dass es ihn auch unter Ausstecher Einhorn bei Amazon gibt🙂

      Viel Erfolg und Spaß beim Backen
      Aylin

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s