Marzipanzopf mit Quark Öl Teig

Marzipanzopf mit Quark Öl TeigWer hat es nicht – dieser eine Kuchen, dieses eine Gericht, der eine Duft der beim Backen durch die Wohnung strömt und alles mit Kindheitserinnerungen ausfüllt. Wo jeder Bissen einen zurück führt und man denkt „schmeckt genau so wie früher“.

Bei mir – und ich nehme es mir jetzt mal dreist raus dies zu behaupten – und auch bei meinem Bruder, ist eins dieser speziellen Kindheits-Flashback-Gebäcke, der Marzipanzopf. Meine Mama hat den früher immer wieder gebacken, immer auf Wunsch ihrer beiden Lieblingskinder und jedes Mal konnten wir nicht abwarten bist der Knust angeschnitten und somit der Zopf frei gegeben wurde.

Dieser Zopf wird jetzt nur noch zu besonderen Anlässen gebacken, zum Beispiel, weil mein Bruder Geburtstag hatte und ich unbedingt was Gebackenes mit ins Paket legen wollte. Oder wenn mein Bruder zu Besuch ist, oder wenn ich bei meinem Bruder zu Besuch bin. Also eigentlich gibt es den Marzipanzopf nur im Zusammenhang mit meinem Bruder. Zu Zweit ziehen wir uns das ganze leckere Teil auch über einen Tag verteilt komplett rein. In unseren Genen wurde der Heißhunger auf Marzipanzopf verankert – für Außenstehende ist unsere Marzipanzopf Gier nur schwer zu verstehen, aber vielleicht kommt ihr ja dahinter, wenn er ihn nachbackt.

Und wenn ich den Marzipanzopf mal ganz objektiv betrachte, ohne die Euphorie die schon der Geruch in mir auslöst, ist der Marzipanzopf super lecker, unfassbar fantastisch, saftig, süß, wunderbar ausgeglichen durch den Quark-Öl-Teig, ein Gedicht und eine Offenbarung für jeden Marzipanliebhaber. eine Empfehlung wert nach gebacken zu werden.

Rezeptdruck Marzipanzopf

 Zutaten für 1 Marzipanzopf

Quark Öl Teig

150 g Magerquark

6 EL Milch

6 EL neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)

75 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

300 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

Füllung

400 g Marzipan

1 Eiweiß

Puderzucker für die Glasur

Zubereitung

Für den Quark Öl Teig Quark, Milch, Öl, Zucker, Salz und Vanillezucker glatt rühren. Mehl und Backpulver mit einander vermischen und löffelweise in die Quarkmasse rühren. Das Mehl, dass nicht sofort eingerührt werden kann, mit den Händen verkneten bis ein glatter Teig entsteht. Sollte der Teig zu klebrig sein noch etwas Mehl hinzugeben, sollte er bröseln noch etwas Öl.

Marzipanzopf mit ZuckergussDas Marzipan klein schneiden oder klein zupfen und mit dem Eiweiß zerdrücken, so dass man eine Marzipanpampe bekommt, mit nicht mehr allzu großen Stückchen. Passt auf, dass euch beim Zerdrücken nicht die Gabel verbiegt.

Den Teig dünn zu einem Rechteck ausrollen und mit der Marzipanmasse bestreichen. Anschließend aufrollen und zwei mal einschneiden, so dass man drei Stränge bekommt. Mit diesen drei Strängen Marzipanzopf beim zopfennun anfangen zu flechten und den Zopf anschließend auf ein Blech mit Backpapier legen.

Den Zopf im vorgeheizten Ofen bei 180° Ober/Unterhitze etwa 25 – 30 min backen. Schaut dabei immer mal wieder rein, da der Zopf gerne dunkel wird, solltet ihr merken, dass er arg braun wird einfach für die restliche Zeit mit Alufolie abdecken.

Den Zopf abkühlen lassen, Puderzucker mit Wasser zu einer Glasur anrühren und ruhig großzügig darauf verteilen.

6 thoughts on “Marzipanzopf mit Quark Öl Teig

  1. Ooooh – Marzipan & Kuchen, eine meiner Lieblings-Kombis🙂 Muss ich unbedingt mal machen. Wie ist denn dein Mischungsverhältnis Puderzucker : Wasser für die Glasur? Da stell ich mich wirklich immer an und es wird entweder ein unrührbarer Klumpen oder viel zu dünn.

    • Ohja probier es aus ! Bisher hab ich meine Glasur immer nach Gefühl zusammen gerührt😉 also das was an Puderzucker noch da war und dann langsam nach und nach Wasser hinzu. Aaaber das Internet weiß natürlich Rat wenn man es korrekt haben möchte. Auf 250 g Puderzucker 3-4 Esslöffel Wasser oder andere Flüssigkeit. Ich würde mit weniger Wasser anfangen und dann schauen wie die Konsistenz ist. Und auch wenn erst noch Klümpchen drin sind, immer weiter rühren und nicht ärgern lassen❤

  2. Super lecker – tolles Rezept! Wird wieder gebacken!
    Allerdings habe ich nur die Hälfte vom Marzipan genommen und noch ein paar Trockenaprikosen (klein geschnitten) dazu gegeben. Für mich könnte es noch weniger Marzipan sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s